Laufschrift

07.11.2018 - Jahresabschlussfeier im GH Jägerwirt in Graden

Montag, 12. November 2018

Gratulation dem Staatsmeister

Harrys Leistungen füllen die Zeitungen





Montag, 29. Oktober 2018

Dienstag, 9. Oktober 2018

Clubmeisterschaft 2018

Bei  Traumwetter ging die heurige Clubmeisterschaft am 14.10.2018 in Graden über die Bühne.

Der Bewerb unterteilte sich in folgende 4 Aufgaben:
- Fliegen: Airtime pro Mintute ein Punkt (max.60)
- Sandsack abwurf in Landekreis: Mitte 20 Pkte. pro Meter Abstand - 1 Pkt.
- Ereichen der Jägerwirtlandewiese: 10 Pkte.
- Landung im Zielkreis: 20 Punkte


Bei guten herbstlichen Flugbedingungen absolvierten fast alle Teilnehmer das maximum an Airtime .
Jägerwirtwiese 100%, Der Sandsackabwurf muss noch geübt werden und im Landekreis waren 2 von 15 Teilnehmern.






Sieger und Clubmeister 2018
1. Manni 90 Punkte mit Sternderl
2. Peter 90 Punkte



3. Reinhard 82,5 Pkte
4. Harry, Martin, Anton, Hans Sch. und Alois
9. Franz und Manni
11. Andi
12. Albi
13. Horst
DNS Wipfi und Chris













Ein besonderes Dankeschön an Andi für die Gravur der Glastrophäen, den Wanderpokal und für die Kastanien mit 1a Braterei.

Sonntag, 23. September 2018

Weniger Alkohol - mehr vom Leben - Durchführungsbericht

"Weniger Alkohol – Mehr vom Leben" ist eine Initiative des Landes Steiermark für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol und der Weststeirische Fliegerclub macht mit dem Projekt "Fly high - aber ohne Alk" mit. 



Das anfangs belächelte Projekt sorgte dann doch immer wieder für Gesprächsstoff und auch das verteilte Infomaterial wurde von Mitgliedern und auch von Vereinsfremden gerne angenommen.
Plakat in der Schautafel am Startplatz

Erklärung, Vortrag und Diskussion über die Auswirkungen von Alkohol bei der September-Clubsitzung beim Gasthaus Wiednermichl am Krottendorfberg.





Überreichung eines alkoholfreien Geschenkkorbs zum Freudentag

Mehr Infos gibt's hier:





Link für: www.mehr-vom-leben.jetzt/

Samstag, 22. September 2018

Ausflug Nr.2/2018

Ausflug Nr.2/2018 sollte uns eigentlich nach Palfau und ans Hochkar führen. Wettertechnisch mussten wir kurzfristig auf ein südlicheres Ziel umdisponieren. Der Lijak hat sich fliegerisch von der besten Seite gezeigt und so konnten wir einige Flugstunden bei teils satten Höhen machen.